Doppelt so clever

Spiele für Zwei

Brettspiel - Rezension

Doppelt so clever

Überblick

  • Wertung: 10/12
  • Komplexität: Mittel
  • 1-4 Spieler, ab 10 Jahren, 30 Minuten
  • Von Wolfgang Warsch im Schmidt Verlag

Beschreibung

Doppelt so clever ist ein ausgeklügeltes Würfelspiel bei der zwei Spieler in sechs Runden gegeneinander antreten. Wer am Zug ist würfelt mit sechs Würfeln verschiedener Farben, wählt einen davon aus und wertet ihn im zugehörigen farbigen Bereich auf seinem Spielblatt. Würfel welche niedriger sind als der Ausgewählte müssen auf das Silbertablett abgelegt werden und stehen damit beim nächsten Wurf nicht mehr zur Verfügung. Wählt diesen Würfel also mit Bedacht. Nach drei Würfen und dem Werten von insgesamt drei Würfeln ist der Zug beendet und alle restlichen Würfel landen ebenfalls auf dem Silbertablett. Der andere Spieler wählt nun einen dieser Würfel aus und darf ihn werten.
Für jeden der farbigen Wertungsbereiche gibt es eine andere Mechanik. Beispielsweise hängt im blauen Bereich die Punktzahl nicht von der Höhe sondern nur von der Anzahl der eingetragenen Würfel ab, allerdings muss eine eingetragene Zahl immer kleiner oder gleich der vorherigen Zahl sein. Im grünen Bereich dagegen berechnet man die Punkte aus der Differenz von je zwei aufeinanderfolgenden Zahlen. Außerdem gibt es in allen Farbbereichen reichliche Boni, zum Beispiel einen Würfel vom Silbertablett zurückholen, oder in einem vorgegebenen Farbbereich eine beliebige Wertung vornehmen. Schaltet man durch solch einen Farbbonus einen Weiteren frei, kommt es zu einer Kettenreaktion und der Spieler kann schlagartig in mehreren Farbbereichen Fortschritte erzielen. Der stärkste Bonus den man jedoch erhalten kann ist der Fuchs. In der Endwertung multipliziert man die Anzahl der erreichten Füchse mit den Punkten seines schwächsten Farbbereichs. Diese Bonuspunkte bilden mit den Punkten der einzelnen Farbbereiche das Endergebnis. Wer hat am cleversten gespielt und die meisten Punkte erzielt?

Fazit

Doppelt so clever ist in einer kleinen Schachtel verpackt die nichts mehr enthält als ein paar Würfel, Spielblätter, und Stifte. Die Regeln sind unkompliziert und es gibt keinen Spielaufbau. Aber anders als der Eindruck vermuten lässt ist dieses Spiel ganz schön raffiniert, macht Spaß und kann sogar süchtig machen. Die Spielblätter erinnern an eine Leuchtreklame, sie haben einen schwarzen Hintergrund und neonfarbige Wertungsbereiche. Doppelt so clever überrascht uns mit seinen farbigen Würfeln vor allem dadurch, dass das Würfelglück nicht im Vordergrund steht. Vielmehr kommt es auf die richtige Taktik an, welche jedoch auf die bereits ausgeführten Würfe angepasst werden sollte. So entdeckt man während dem Spielen auch immer wieder neue Taktiken. Sollte man alle Farbbereiche gleichmäßig hochspielen, um mit den Füchsen möglichst viele Bonuspunkte zu sammeln? Oder sollte man vielleicht lieber auf einzelne Farben setzen, da die Punkteausbeute einer Farbe mit der Anzahl der gewerteten Würfel stark steigt? Sicherlich sollte man die Füchse nicht außer acht lassen, bei unserem Highscore von 364 hatten wir fünf.
Interaktion mit dem Mitspieler entsteht über das Silbertablett, jeder Würfel den man ablegt könnte beim Gegner landen. Allerdings spielt man gefühlt nicht nur gegen seinen Mitspieler, sondern auch gegen seinen persönlichen Highscore. Nach sechs Runden ist das Spiel zu Ende, aber man wünscht sich oft dass man noch diesen einen Zug mehr gehabt hätte, um diese letzte Kettenreaktion auszulösen, welche einem diesen weiteren wichtigen Fuchs verschafft hätte. Somit lebt das Spiel auch von seiner Kürze, und man möchte direkt nochmal loslegen.
Doppelt so clever ist ein Spiel im Urlaubsformat welches keineswegs nur im Urlaub gespielt werden sollte. Habt ihr Lust euch dieses Spiel zuzulegen, dann findet ihr es hier* bei Amazon. Wer mit einem ähnlichen aber weniger komplexen Spiel starten möchte, dem empfehlen wir den Vorgänger „Ganz schön Clever“.

* Dieser Link ist gesponsert. Folgt ihm, wenn ihr uns unterstützen wollt, euch entstehen dabei keinerlei Nachteile.

Doppelt so clever

Erweiterung

Doppelt so clever Challenge 1
Links: Doppelt so clever. Rechts: Challenge 1.

Die Erweiterung Doppelt so clever – Challenge 1 ist ein neuer Würfelblock mit alternativen Wertungsbereichen. Bei der Evolution von Ganz schön Clever zu Doppelt so clever waren wir begeistert, denn das bis dahin schon süchtig machende Würfelspiel ist noch kniffliger und raffinierter geworden. So haben wir auch bei diesem neuen Würfelblock mit hohen Erwartungen die Würfel herausgefordert. Leider wurde Challenge 1 unseren Erwartungen nicht ganz gerecht, denn es ist deutlich einfacher als Doppelt so clever. Die Würfel müssen nicht mehr so gekonnt eingesetzt und kombiniert werden, um eine hohe Punktzahl zu erreichen. Wir haben weiterhin den meisten Spaß mit dem ursprünglichen Würfelblock von Doppelt so clever.

Categories: