Hanamikoji

Spiele für Zwei

Brettspiel - Rezension

Hanamikoji

Übersicht

  • Wertung: 9/12
  • Komplexität: Niedrig
  • 2 Spieler, ab 10 Jahren, 15 Minuten
  • Von Kota Nakayama bei Kosmos

Beschreibung

Hanamikoji ist der Name einer Straße in Kyoto, die als Zentrum der Geisha-Kultur gilt. Im gleichnamigen Kartenspiel ringt ihr um die Gunst von sieben Geishas von denen jede eine andere Kunst ausübt. Passend zu ihrer Kunst müssen Sie mit Geschenken, wie zum Beispiel einem Teeservice, Fächer oder Blumen, überzeugt werden. Wer mehr Geschenkekarten bei einer Geisha platziert hat, erhält ihre Gunst und damit ihre Punkte am Rundenende. Um ihnen Geschenke zu machen erhält jeder Spieler zu Spielbeginn sechs Geschenkekarten und vier Aktionen, von denen jede ein einziges mal gespielt werden darf.
Zu Beginn seines Zuges zieht der Spieler eine neue Geschenkekarte vom Nachziehstapel und führt eine seiner Aktionen aus. Zwei der Aktionen betreffen nur den Spieler selbst, wie etwa das Geheimnis. Dabei legt man eine Karte verdeckt zur Seite, die bei Rundenende aufgedeckt und gewertet wird. Die zwei anderen Aktionen betreffen beide Spieler und sind besonders knifflig, weil sich der Mitspieler von den angebotenen Geschenken zuerst Karten aussuchen darf.
In Hanamikoji endet eine Spielrunde sobald jeder Spieler seine vier Aktionen ausgeführt hat. Am Rundenende gewinnt, wer vier Geishas überzeugt oder elf Punkte erreicht hat. Falls keine der Siegbedingungen erfüllt wurden, geht das Spiel weiter und die Gunst der Geishas bleibt euch für die nächste Runde erhalten. Spätestens nach drei Runden endet das Spiel und die Gesamtpunktzahl wird gewertet. Wählt eure Aktionen Weise, sichert euch Geschenkekarten und überrascht den Gegner mit eurem Geheimnis.

Fazit

Hanamikoji ist ein spannendes und kurzweiliges Kartenspiel, das einfache Regeln besitzt. Es besticht durch eine besondere Spielmechanik, bei der man seine Aktionen taktisch ausspielen muss, obwohl man sein Kartendeck noch nicht vollständig kennt. Auch die Art der Aktionen sorgen für Spannung und Zwiespalt, da man dem Mitspieler auch eigene Geschenke überlassen muss.
Zum Schluss jeder Runde bleibt eine Geschenkekarte übrig, so dass man seine Züge nie, nicht mal im letzten Zug, mit Sicherheit planen kann. Erst bei Rundenende offenbart sich, welche Geheimnisse gelegt wurden, was die Taktik des Gegners war und wer letztendlich die Gunst welcher Geishas erhält. So wird das Spiel gegen einen starken Gegner oft nicht in einer Runde gewonnen, sondern indem man sich kleine Vorteile für die nächste Runde verschafft. Wir wünschen euch mit diesem außergewöhnlichen Spiel viel Spaß beim Eintauchen in eine völlig andere Kultur und dem Ringen um die Künste der Geishas! Möchtet ihr euch dieses stimmungsvolle Kartenspiel zulegen, dann findet ihr Hanamikoji bei Amazon hier*.

* Dieser Link ist gesponsert. Folgt ihm, wenn ihr uns unterstützen wollt, euch entstehen dabei keinerlei Nachteile.
Hanamikoji

Categories: