MicroMacro: Crime City

Spiele für Zwei

Brettspiel - Rezension

MicroMacro: Crime City

Überblick

  • Wertung: 10/12
  • Komplexität: Leicht
  • 1-4 Spieler, ab 8 Jahren, 15-45 Minuten
  • Von Johannes Sich bei Pegasus Spiele und Edition Spielwiese

Beschreibung

In MicroMacro: Crime City klärt ihr kooperativ als findige Detektive Verbrechen in Crime City auf. Dafür stehen euch ein riesiges und detailreiches Wimmelbild in schwarz-weiß mit dazugehörigen Fallkarten, auf denen die 16 Kriminalfälle beschrieben sind, zur Verfügung. Auf dem Wimmelbild-Stadtplan, der mit seiner Größe den ganzen Tisch einnimmt, sind Crime City und seine Bewohner äußerst detailliert abgebildet. Und diese Details sind das entscheidende in diesem Spiel, denn ihr müsst anhand der abgebildeten Szenen nachverfolgen was sich ereignet hat. Und in Crime City gibt es viel aufzuklären: So gibt es Rache, Betrug oder Neid, die immer auf eine sympathische Art illustriert sind.
Die Zeichnung der Karte in Schwarz-Weiß macht es für euch zunächst schwieriger die einzelnen Orte und Szenen auf den ersten Blick zu unterscheiden, aber es führt eben auch genau dazu, dass ihr überall ganz genau hinsehen und neue Sachen entdecken müsst um den Fall zu lösen. In der ersten Karte eines Falles ist meist die Leiche abgebildet und es liegt nun an euch herauszufinden was passiert ist. Wer war der Mörder? Wieso wurde diese Person ermordet? Was ist zuvor passiert? Ihr erforscht dafür Szene für Szene ausgehend vom Mordopfer und es ergibt sich im Laufe der Detektivarbeit eine Geschichte, die das Geschehen aufklärt. So entdeckt ihr auch witzige Wendungen im Spielgeschehen, die ihr Stück für Stück über die gelösten Fallkarten nachvollziehen könnt. Falls ihr einmal nicht weiter kommt helfen euch die Fallkarten mit Fragestellungen und Aufgaben weiter. Wem das zu leicht ist, der kann auf die weiteren Fallkarten verzichten und versuchen das Geschehen nur ausgehend von der ersten Fallkarte aufzudecken. Also haltet die Augen offen und kombiniert die einzelnen Szenenbilder gut, um die Verbrechen in Crime City aufzuklären.

Fazit

MicroMacro: Crime City ist ein kurzweiliges, kooperatives Detektivspiel, dass eine niedrige Einstiegshürde hat. Jeder kann nach kurzer Einweisung direkt mitspielen und es ist spannend gemeinsam an der Lösung eines Falls zu tüfteln. Ein Fall dauert meist nur 15 bis 30 Minuten, weshalb die Hürde es wieder auf den Tisch zu packen sehr gering ist und sich oft ein Fall an den nächsten reiht. Die Idee ein Wimmelbilde als Grundlage für die Detektivarbeit zu verwenden ist frisch und unverbraucht. Die schwarz-weiß-Grafik passt zur Detektivstimmung und weckt die Neugierde sich auf die Suche nach Hinweisen und Details zu begeben. Durch die differenzierten Zeichnungen braucht ihr einen guten Blick für die liebevollen Details und optimalerweise beleuchtet ihr den Stadtplan für eure Detektivarbeit mit einer hellen Lampe. Es gefällt uns sehr gut dass die Kriminalfälle in Crime City verschiedene Schwierigkeitsgrade haben und dass man auch komplett ohne die Fallkarten spielen kann. Somit könnt ihr die Fälle eurem eigenem Schwierigkeitslevel anpassen und ihr geratet nicht lange ins Stocken, sondern rätselt euch flüssig zum Erfolg. Wir haben mit dieser ganz neuen Art von Detektivspiel sehr viel Spaß und warten schon voller Vorfreude auf neue Fälle von MicroMacro!
Wenn ihr auch als Detektive in Crime City spannende Fälle lösen wollt, dann findet ihr MicroMacro: Crime City bei Amazon hier*.

* Dieser Link ist gesponsert. Folgt ihm, wenn ihr uns unterstützen wollt, euch entstehen dabei keinerlei Nachteile.

Categories:

Tags: