Praga Caput Regni

Spiele für Zwei

Brettspiel - Rezension

Überblick

  • Wertung: 11/12
  • Komplexität: Mittel
  • 1-4 Spieler, ab 12 Jahren, 45-150 Minuten
  • Von Vladimír Suchý bei Delicious Games

Beschreibung

Praga Caput Regni entführt euch in das mittelalterliche Prag. Bei der Betrachtung des großen und wunderschönen Spielbretts taucht man direkt in den Glanz dieser historischen Stadt ein. Es ist ein farbenfrohes Getümmel und das spiegelt sich auch im Spielmechanismus mit seinen zahlreichen Aktionsmöglichkeiten wider.
Zunächst möchten wir aber auf die Optik des hervorragenden Spiels eingehen, die uns gleich positiv aufgefallen ist. Die Spielfiguren sind aus Holz und das Männchen, welches auf dem Königsweg läuft, trägt sogar einen kleinen Hut. Die Spielertableaus besitzen Vertiefungen, so dass die Marker darauf nicht verrutschen können. Das farbenfrohe Spielbrett wird mit 3D-Elementen von historischen Bauwerken besetzt, nämlich der Karlsbrücke, der Hungermauer und dem Dom. Zusätzlich gibt es noch ein großes Aktionsrad, welches nach jedem Zug weitergedreht wird.
Genauso wie schon der Anblick des Spielbretts eine Vielzahl von Elementen bietet, so sind auch die Aktionsmöglichkeiten der Spieler vielfältig. Der Spieler, welcher an der Reihe ist, muss zunächst aus dem Aktionsrad eine von mehreren Aktionen auswählen: Die eigene Mine ausbauen oder Gold darin schürfen, den Steinbruch ausbauen oder Steine darin produzieren, eine seiner Aktionsmöglichkeiten aufwerten, die Stadtmauer ausbauen, auf dem Königsweg voranschreiten oder Gebäude errichten. Und hier sind wir schon bei der Entscheidungsschwierigkeit, die uns das komplette Spiel über begleitet. Es gibt viel zu tun und man möchte in seinem Zug am Liebsten mehrere Aktionen ausführen. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Aktionen und deren resultierende Siegpunkte gegenseitig bedingen, so dass man sich nicht nur auf einen Aktionstyp beschränken kann. Möchtet ihr beispielsweise viele Siegpunkte erhalten indem ihr euch am Bau des Doms beteiligt, dann müsst ihr Gebäude in der Stadt errichten, durch die ihr auch auf der Wertungsleiste des Doms voranschreitet. Bei Spielende wird dann die Position auf der Wertungsleiste des Doms mit den dazugehörigen Bonusplättchen multipliziert. Und hier liegt die raffinierte Verzahnung des Spiels: Um diese Bonusplättchen zu erhalten, müsst ihr eure Stadtmauer ausbauen, also ein weiteres Element in euer Spiel integrieren. So steht man bei jedem Zug vor der schweren Entscheidung welche Aktion jetzt gespielt werden sollte.
Ein weiteres liebevolles Detail dieses Spiels sind die Eier, die als Ware auf dem Königsweg gegen wertvolle Aktionen eingetauscht werden können. Sie stellen neben Gold und Stein eine weitere Ressource dar. Laut der Legende wurden Eier als Mörtel für den Bau der Karlsbrücke verwendet und so sind sie auch hier auf dem Weg bis zur Karlsbrücke eine wichtige Zutat für den Sieg. Die Wahl eurer Aktion kann zusätzlich durch das Aktionsrad selbst beeinflusst werden, denn dieses sorgt dafür, dass Aktionen, welche von den Spielern nicht gewählt werden, immer attraktiver werden. Dies geschieht in Form von Aktionsplättchen, die sich mit dem Rad mit drehen. Zunächst kostet eine Aktion zwei Gold, nach zweimaligem Drehen des Rads nur noch ein Gold, bevor sie danach kostenlos wird. Aktionen die sehr lange nicht genutzt werden liefern sogar Bonussiegpunkte. Entscheidet man sich für ein Aktionsplättchen nimmt man dieses aus dem Rad heraus und setzt es am Ende des Zuges zurück auf die erste Position, nachdem man das Rad um eine Position weitergedreht hat. Ehe man sich versieht hat das Rad drei vollständige Umdrehungen gemacht und die Siegpunkte werden zusammengezählt.

Fazit

Praga Caput Regni ist ein kurzweiliges Eurogame wie es im Buche steht und findet mit einer Spieldauer von etwa 45 Minuten für zwei Personen regelmäßig einen Platz auf unserem Spieletisch.
Es ist wunderschön gestaltet und besitzt viele liebevolle Details. Besonders haben es uns dabei die 3D-Elemente, die Holzfiguren und die durchdachte Spielbrettgestaltung angetan. Es ist eine Hommage des Autors an seine Heimatstadt Prag, die er durch die vielen Details, wie zum Bespiel des wichtigen Rohstoffs Ei zum Bau der Karlsbrücke, zu etwas Besonderem macht. Aber das Spiel glänzt nicht nur durch seine Gestaltung, sondern kann uns auch durch die tolle Spielmechanik und die verzahnten Siegpunktbedingungen überzeugen. Es gibt zahlreiche Aktionsmöglichkeiten und es ist immer eine Herausforderung sich für die nächste Aktion zu entscheiden und dabei auch die nächsten Züge voraus zu planen. Mit diesem farbenfrohen und raffinierten Spiel haben wir jede Menge Spaß und es ist zu einem unserer Lieblingsspiele geworden. Wenn ihr auch Lust auf dieses fantastische Spiel im mittelalterlichen Prags habt, dann findet ihr Praga Caput Regni hier* bei Amazon.

* Dieser Link ist gesponsert. Folgt ihm, wenn ihr uns unterstützen wollt, euch entstehen dabei keinerlei Nachteile.

Categories:

Tags: